24562
post-template-default,single,single-post,postid-24562,single-format-standard,stockholm-core-2.3.2,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-9.6.1,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,qode-wpml-enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive
Title Image

Es gibt uns noch!

Oder: «Dra’bliibe»

Leider wurde uns von Seiten Fachstelle Integration in Chur mitgeteilt, dass unser Förderprogramm «Integration in Hotellerie und Gastronomie» mit Start August 2018 vorläufig sistiert wird, was wir sowie unsere Kooperationspartnerin, die EHL-Campus Passugg, sehr bedauern. Aber wer weiss!

Die Evaluation des Programms durch die Bachelor Arbeit an der FH Graubünden haben wir im letzten Newsletter vorgestellt und sie bestätigt den Erfolg des Programms in der Praxis. Wir erhielten Anregungen zur Verbesserung, die wir gerne umgesetzt hätten. Umso mehr freuen wir uns an den Erfolgen der letzten Jahre, dem Gelernten, den Erfahrungen, den Begegnungen mit den unterschiedlichsten Persönlichkeiten quer über alle Bereiche, Hierarchien, Nationen und Kulturen und an gewonnenen Freundschaften. Und nicht zuletzt darüber, dass Absolvent:innen ihre Lehre als Koch oder im Service erfolgreich abgeschlossen haben oder als qualifizierte Hilfskräfte in der Hotellerie und Gastronomie beschäftigt sind. Die ersten entwickeln bereits Weiterbildungspläne in der Branche.

«COURAGE YOUR WAY fördert motivierte Menschen mit einem Migrationshintergrund bei der Integration in den 1. Arbeitsmarkt.» So traten wir bei der Gründung des Vereins am 1. Dezember 2017 an. Aufgeben ist also keine Option, denn Integration ist und bleibt eine anspruchsvolle gesellschaftliche Aufgabe. Wir entschlossen uns, unsere Erkenntnisse und Lehren einfach kurzerhand in ein neues Programm umzuwandeln, welches einerseits branchenunabhängiger ist und andererseits genau da ansetzt, wo Integration oft ins Stolpern kommt.

Unser aktuelles Förderprogramms «Dra’bliibe» baut auf den Erkenntnissen und Erfahrungen des vorherigen Programms auf und hat sich das Ziel gesteckt, Teilnehmende durch eine gezielte Lernbegleitung auf ihre Lehre vorzubereiten oder sie während der EBA/EFZ Ausbildung beim Lernen zu unterstützen. Die Lernbegleitung ist berufsspezifisch, immer auch auf die Verbesserung der Deutschkenntnisse fokussiert. Die Teilnehmenden werden durch Freiwillige begleitet, die aus der Branche kommen oder als Lerncoach oder Praxisausbildner:in ihre Erfahrungen erworben haben. So müssen sich die Lernenden, vor dem Start des Programms für ihren gewählten Beruf entscheiden oder bereits einen Lehrvertrag unterschrieben haben. Die Lernbegleitung ist zielorientiert.

Hani wurde uns im April 2022 durch die Gründerin von ROBIJ und durch ihre ehemalige Coach, Trampolin Basic am AOZ, empfohlen. Wir lernten sie kennen und waren begeistert von ihr! Hani war und ist hochmotiviert. Zu Beginn versicherte sie uns, damals noch als Praktikantin bei einem Zürcher Zahnarzt beschäftigt, ich will die Lehre schaffen. Da die Deutschkenntnisse noch nicht ganz auf dem Stand waren, den es für eine Ausbildung benötigt, nahmen wir Hani ins Programm «Dra bliib’ä» auf. Die Vorbereitungen auf den Lehrbeginn im Sommer 2022 als Dentalassistentin EFZ startetet und sie ging 2023 weiter.

Im nächsten Newsletter stellen wir Hani und ihre Lernbegleiterin vor. Soviel für heute: Das 1. Lehrjahr hat sie erfolgreich bestanden. Wir sind alle froh und glücklich und auch ein klein bisschen stolz auf unser «Team».

Nun wünschen wir allen eine entspannte erholsame Sommerzeit und schöne Ferien!

Herzlichen Gruss,
Andrea, Evi und Manuela